Entenrennen 2017 – Preisliste

Entenrennen 2017

Nun ist es schon wieder vorbei und alle Enten sind die Ems entlang geschwommen. Es war wie immer ein tolles Event und wir freuen uns, dass wir alle 4.000 Enten für den guten Zweck verkaufen konnten. Auch dank des Wetters freuen wir uns, dass das Entenrennen wieder so gut besucht wurde. Vielen Dank an alle Helfer und Unterstützer.

Wer wissen möchte, ob sein Los gewonnen, kann direkt in der Liste nachschauen. Alle Gewinne können bis zum 30.11.2017 beim Verkehrsverein in Rheine abgeholt werden.

Preisliste:

Link zur Preisliste 2017

Bildergalerie:

Hier geht’s zur Bildergalerie vom Entenrennen 2017

weitere Infos zum Entenrennen gibt es unter www.entenrennen-rheine.de

Advertisements

Berufe – neues Motto beim Entenrennen 2017

Schirmherr Bürgermeister Peter Lüttmann hat die ersten Enten adoptiert und damit ist der Vorverkauf für das Entenrennen Rheine 2017 offiziell gestartet:

Bis zum Rennen am 10. September können Enten „adoptiert“ werden. Das kostet 4€ und geht als Spende an die Kinder und Jugendschutzstelle, das Frauenhaus und den Bunter Kreis Münsterland e. V.. Wenn die eigene Ente als eine der ersten ins Ziel kommt, locken tolle Gewinne: Ballonfahrt, Wohnmobil-Wochenende, Tablet, TV, Kinderfahrrad… Mitmachen lohnt sich!

Alle weiteren Infos gibt es unter: www.entenrennen-rheine.de oder auf unserer Facebook-Entenrenn-Seite

 

Riesen Erfolg für die RT Toys Company in Rheine

Verladen der Spenden für die RT-Toys Company

Übergabe der Spielsachen bei der Toys Company Sammelstelle in Meppen

Riesen-Erfolg für die „RT Toys Company“ in Rheine: Zwei Kleinlastwagen benötigten wir vom Round Table und Ladies Circle Ende April, um das gespendete Spielzeug zur Sammelstelle abzutransportieren.

Dreiräder, Brettspiele, Puppen oder Plüschtiere – die Rheinenser hatten ihre Keller und Dachböden durchforstet und Spielzeug aller Art gespendet. Dieses wird nun liebevoll restauriert und kostenlos an bedürftige Kinder und soziale Einrichtungen in ganz Deutschland weitergegeben. Die Mitarbeiter der Toys Company sind Langzeitarbeitslose, die durch geförderte Maßnahmen wieder an den Rhythmus eines geregelten Arbeitstages herangeführt werden sollen. Durch die Spielzeugaufbereitung bei den Einrichtungen der Toys Company von der DEKRA-Akademie bekommen sie eine sinnvolle und sozial nützliche Aufgabe und erfahren dadurch ein Selbstwertgefühl.

Wir vom LC und RT Rheine haben die zwei vollen Kleinlastwagen direkt zur Toys Company nach Meppen gebracht. Allein an diesem Standort arbeiten um die 25 Langzeitarbeitslose, die den Spielsachen ein zweites Leben schenken. Danach gehen die Dinge in den nebenstehenden Verkaufsraum. Dort wird mit einer Art Punktesystem gearbeitet. Spielsachen werden gerne weiter angenommen.

Wir möchten uns noch bei Nina Eckhardt mit ihrem Team vom „zweites frühstück“ bedanken für die Benutzung der Räume und ebenfalls bei der Firma Siegbert für die beiden Transporter.

Amtsübergabe 2017

Bei bestem Wetter im April trafen wir uns vom Ladies Circle und Round Table Rheine bei der Eltern Kind Initiative (EKI) Sandmannshof, um die zuvor gewählten Ämter zu vergeben. Zusammen mit Familien und Partnern verbrachten wir einen tollen Nachmittag bei Kaffee, Kuchen und bestem Sonnenschein.

Das Amt der Präsidentin des LC 2 übergab Nina Jostmeyer an Anja Lipka. Christoph Bültel gab sein Amt als Präsident vom RT 200 an Sascha Mönnig ab.

Zu diesem Anlass erhielten wir in diesem Jahr sogar Besuch von unserer Distriktspräsidentin Kirsten Malle. Sie überreichte Ehren-Pins für 10 Jahre Mitgliedschaft an unsere langjährigen Ladies.

Leider mussten uns auch dieses Jahr einige Ladies und Tabler altersbedingt verlassen. Wir danken Sandra Mazelle, Jutta Hoang, Christian Kümpers und Marco Weitemeier für ihr langjähriges Engagement im Ladies Circle und Round Table und für die tolle gemeinsame Zeit. Wir wünschen euch alles Gute und bis bald.

Zu guter letzt ein paar Eidnrücke vom Nachmittag:

 

Hands on: Spielzeug sammeln, aufbereiten und Kindern ein lächeln schenken

Die beiden Serviceclubs Round Table und Ladies Circle engagieren sich wieder ehrenamtlich für die gute Sache. Sie sammeln in den kommenden Tagen mit ihrem Projekt „Toys Company“ ehrenamtlich Spielzeugspenden aller Art. Die Spielsachen werden, wenn notwendig, liebevoll bei der „Toys Company“ repariert und kostenlos an bedürftige Kinder und soziale Einrichtungen gegeben. Familien, die über ein geringes oder gar kein Einkommen verfügen, fällt es oft schwer, ihren Kindern eine Freude zu bereiten. Gerade zu Weihnachten und an Geburtstagen führt das immer wieder zu unerfüllten Wünschen und enttäuschten Kindergesichtern.  Und genau hier setzt das Projekt an. Die Mitarbeiter der „Toys Company“ sind Langzeitarbeitslose, die durch geförderte Maßnahmen wieder an den Rhythmus eines geregelten Arbeitstages herangeführt werden sollen. Durch die Spielzeugaufbereitung bei den Einrichtungen der „Toys Company“ von der DEKRA-Akademie bekommen sie eine sinnvolle und sozial nützliche Aufgabe und erfahren dadurch ein Selbstwertgefühl. Dazu werden jedoch Spielzeugspenden benötigt.

Machen Sie mit:

Stöbern Sie in Ihren Kellern, auf den Dachböden oder in den Abstellkammern nach altem und ungenutztem Spielzeug, das ein zweites Spielzeugleben verdient hat. Die Toys Company verdient kein Geld mit dem Spielzeug. Es wird kostenfrei an Bedürftige ausgegeben.

Die Spielzeugspenden können in der Woche von Montag den 24. bis Freitag den 28. April, in der Werbeagentur „Zweites Frühstück“, Humboldtplatz 18 von 8 bis 15:30 Uhr abgegeben werden. Bei Rückfragen können Sie sich gerne unter der 05971-164 9231 melden.

Weitere Infos zum Projekt Toys Company unter: rt-toyscompany.de

 

Upadate:

Stand Dienstag 25.04.:

Unsere Sammelaktion ist im vollen Gange und wir sind begeistert! Bereits an dem ersten Tag wurden schon viele, viele tolle Spielsachen bei uns abgegeben! Dafür schon mal ein großes Danke schön! 🙂

Hier ein erster Einblick:

LC/RT Rheine zu Gast bei 11 jährigem Jubiläum bei LC 57 Köln

Passend zum 11. Gründungsjubiläum des LC 57 aus Köln, fand die Feier auch am 11. statt. Dies liesen sich unsere Ladies und Tabler nicht nehmen und statteten den Kölnern einen Besuch ab.
Die Kölner Ladies waren in den passenden Farben Rot/Weiß gekleidet. Die damaligen Gründungsmitglieder waren natürlich auch da und trugen sogar noch ihr damaliges T-Shirt.
Zugunsten des Projektes „easy welcome“ gab es eine Tombola. (Weitere Infos gibt es unter: https://www.easywelcomekoeln.de)
Wir hatten einen tollen Abend. In diesem Sinne Kölle Alaaf und auf weitere 11 Jahre.

Snoezelen fördert die Sinne

Roundtable und Ladiescircle Rheine spenden 7.175,96 Euro für die Frühförderung

spende-roundtable-und-ladiescircle-an-fruehfoerderung

Über 7.000 Euro spendeten Roundtable und Ladiescircle Rheine an die Caritas-Frühförderung zur Einrichtung eines Snoezelen-Raumes. Im Bild (v. l.) Caritas-Vorstand Dieter Fühner, Elisa Koch, Nina Jostmeyer (beide Ladiescircle), Christoph Bültel (Roundtable), Caritas-Abteilungsleiterin Tatjana Lücke, Anja Lipka (Ladiescircle) sowie Monika Hansen und Sabine Behnke von der Frühförderung Rheine.

Rheine. cpr. Seit vielen Jahren führen der Roundtable und Ladiescircle Rheine verschiedene Benefizaktionen, wie zum Beispiel das Entenrennen, durch und unterstützen somit regionale Projekte. So konnte sich zum Beispiel auch die Frühförderung der Caritas Rheine über eine Spende in Höhe von 7.175,96 Euro freuen. Die Präsidenten Christoph Bültel (Roundtable) und Nina Jostmeyer (Ladiescircle) überreichten gemeinsam mit den Mitgliedern Elisa Koch und Anja Lipka mit ihrer Tochter die Spende bei einem Besuch im Haus der Frühförderung. Die Spende soll für die Einrichtung eines Snoezelen-Raumes eingesetzt werden.

„Wir haben die Idee des Snoezelen-Raumes gern aufgenommen. Zum einen wird hier ein sinnvolles Betreuungsangebot geschaffen, und wir unterstützen mit Aktionen vor Ort ein regionales Projekt“, betonen die Vertreter vom Roundtable und Ladiescircle Rheine. Caritas-Vorstand Dieter Fühner, Abteilungsleiterin Tatjana Lücke sowie Monika Hansen und Sabine Behnke freuten sich über die Spende und konnten stolz den neu eingerichteten Snoezelen-Raum präsentieren.

„Das Snoezelen bietet Menschen mit Behinderungen und Problemen in der Wahrnehmungsverarbeitung eine Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten. Inzwischen findet das Konzept in vielen sozialen Einrichtungen zunehmend Beachtung“, erläutert die Leiterin der Frühförderung Monika Hansen. „Bei uns setzen wir das Snoezelen ein, um zum Beispiel bei Kindern mit schweren körperlichen und kognitiven Beeinträchtigungen die Sinnesförderung anzuregen.“

Quelle: Caritas Presse (cpr)